Webcam

Webcam

Aussichten

Aktuelles - News
Weisse Weihnachten? PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Thurnherr Mischa   
Dienstag, den 10. Dezember 2013 um 23:10 Uhr

Alle Jahre kommt sie wieder, die Frage nach Weissen Weihnachten. Und regelmässig muss man dazu das selbe sagen, dass eine zu frühe Prognose für Weihnachten oft genug schlicht unseriös ist. Für mich persönlich sind Wetterprognosen über 5-7 Tage bereits problematisch, selbst dann wenn sie von professionellen Wetterdiensten kommen. Alles über 10 Tage ist für mich unseriös. Deshalb sind solche Wahrscheinlichkeitsangaben immer mit Vorsicht zu geniessen. Trotzdem aber soll es erlaubt sein, einen gewissen Trend anzugeben, der für die Wahrscheinlichkeit steht, nach welcher es aus aktueller Sicht für Schnee bis ins Flachland reicht, der dann auch an Weihnachten noch liegt. Das mache ich hiermit.

Leider schaut es heute am 11.12.2013 danach aus, dass das stabile Hoch uns noch mindestens eine Woche erhalten bleibt. Das bedeutet oben blau, unten schlimmstenfalls grau. Ob sich der Nebel auflöst oder festsetzt ist für mich kaum zu prognostizieren. Danach scheint sich eine Westlage zu installieren, was dann eher windig und warm-nass bedeutet. Deshalb liegt für mich die Wahrscheinlichkeit auf Weisse Weihnachten derzeit bei maximal 5%.

Update 16.12.2013

Die aktuellen Modellrechnungen zeigen immer deutlicher, dass sich Ende dieser Woche die Wetterlage spürbar umstellt. Die trockene Phase ist dann definitiv vorbei, die Modelle rechnen derzeit noch sehr extreme Sachen, vom Wintersturm, vergleichbar mit Lothar im Dez. 1999 bis zum Schneesturm (vorwiegend in der Höhe) an den Weihnachtstagen ist fast alles drin! Sicher ist derzeit jedoch, dass noch nichts sicher ist! Wink

Update 18.12.2013

Die aktuellen Chancen aus heutiger Sicht (18.12.2013) auf Weisse Weihnachten: 1%

Update 20.12.2013

Es ist gemäss den Modellen sicher: Weihnachten werden im Rheintal zu

100% GRÜN Cry

 
Neuer Hitzerekord PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Thurnherr Mischa   
Sonntag, den 28. Juli 2013 um 22:08 Uhr

Heute Sonntag, 28. Juli 2013 um 15:49 wurde in Berneck erneut ein neuer Hitzerekord gemessen. Mit 37.8°C war es  so heiss wie noch nie, seit ich in Berneck Wetterdaten aufzeichne. Offizelle Messstellen haben in Heerbrugg und Altenrhein ebenfalls Temperaturen über 37°C gemessen, was mir persönlich auch zeigt, dass meine Messungen sehr genau sind.

 
1. Hitzewelle PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Thurnherr Mischa   
Donnerstag, den 13. Juni 2013 um 12:46 Uhr

schwimmbadNach dem Hochwasser und dem kühlen und verregneten Frühling meldet sich der Sommer am kommenden Wochenende bis in die nächste Woche hinein. Die Temperaturen werden schon am Wochenenende bis gegen 30°C steigen. Und die nächste Woche wird dann definitiv hochsommerlich heiss. Mit Temperaturen über 30°C kommen dann also die Baderatten erstmals so richtig zum Zug.

Update 17.6.2013 16:00: Die Temperatur beträgt aktuell 36.2 °C, das ist die höchste Temperatur, die ich mit der DAVIS Vantage Pro 2 Plus seit 2006 gemessen habe. Die Vorgänger-Wetterstation hat im Juni 2003 einmal 37.9 °C gemessen, was der absolute Rekord darstellt. Allerdings war die Temperatursonde damals nicht zwangsventiliert und deshalb ziemlich sicher zu hoch. Damit kann man also sagen, dass die heutige Temperatur nicht nur die höchste des Jahres 2013 war, sondern auch die höchste in den vergangenen 10 Jahren.

Update 19.6.2013: Die Hitzewelle hat nun ihr Maximum überschritten und so kann man heute sagen, dass die gestern am 18.6.2013 gemessene Temperatur von 36.7 °C die höchste je in Berneck mit der DAVIS Station gemessene Temperatur war. Die DAVIS Station misst seit August 2006 in meinem Garten. Gleichzeitig war es auch die höchste Temperatur dieser Hitzewelle in der ganzen Schweiz, wie Meteonews in ihrem Presscommuniqué bekannt gab.

 
Überschwemmungen im Rheintal PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Thurnherr Mischa   
Sonntag, den 02. Juni 2013 um 11:24 Uhr

hochwasserDie Niederschläge der vergangenen Nacht waren also definitiv zu viel! Da es letzte Nacht nochmals beinahe 50mm Niederschlag gab, waren das für die meisten Bäche und auch für viele Böden zuviel! In meiner 2 stündigen Tour in den Dörfern Berneck, Au und Widnau bekam ich mit, wie vielerorts Wasser in Keller und Wohnquartiere eindrang und Hangrütsche Strassen und Häuser in Mitleidenschaft zogen. Sogar das Kilbi-Fäscht in Berneck musste abgesagt werden, weil der eingedohlte Bach oberhalb von Berneck nicht mehr alles Wasser schlucken mochte und so das Wasser direkt auf der Hauptstrasse durchs Dorf lief, genau dort, wo das Kilbi-Fäscht statt finden sollte. Insgesamt fielen seit Donnerstag Nacht in einem Zeitraum von 60h in Berneck 125mm Niederschlag. Das war für die bereits vorher besättigten Böden und gut gefüllten Bäche meist zuviel! Sobald ich Zeit habe, werde ich noch einige Bilder hochladen.

Wie im letzten Eintrag angekündigt ist die Sache nun zumindest wettermässig ausgestanden. Für viele Leute geht's nun ans Aufräumen. Glücklicherweise bessert das Wetter im Verlauf des Sonntags und ab Montag wird's zunehmend freundlicher und wieder wärmer.

Hier nun einige Links:
Hochwasser in der Ostschweiz, Artikel auf 20min.ch

Tagesschau von SRF vom 2. Juni 2013

 
Kommt jetzt der Sommer? PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Thurnherr Mischa   
Sonntag, den 02. Juni 2013 um 07:25 Uhr
In den vergangenen 60h gab es in Berneck nicht weniger als 115mm Niederschlag. Dies ist zwar kein absoluter Rekord, aber die Bäche in der Region führen allesamt Hochwasser oder sind z.T. sogar überlaufen. In vielen Wiesen steht das Wasser knöcheltief. Doch nun ist die Sache überstanden, der Regen lässt im Verlauf des Sonntags nach und die Pegel gehen zurück. Und die Aussichten auf die nächste Woche versprechen deutlich wärmeres (bis zu 25°C) und meist trockenes Wetter. Nach den verregneten Wochen sind das doch mal gute Aussichten!
 
Land unter... PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Thurnherr Mischa   
Sonntag, den 26. Mai 2013 um 15:30 Uhr

regen_sturmWas die Modelle nun schon einige Tage beharrlich auf die nächste Woche rechnen, das ist gar nicht lustig! Das nass-kalte Wetter soll nach einer kurzen Föhnphase am Dienstag von Mittwoch bis über das kommende Wochenende hinaus anhalten! Nach dem Kreismusiktag in Berneck wird dann wohl auch das Kilbi-Fäscht ins Wasser fallen!! Cry
Es wird kaum über 10°C geben, es wird regnen ohne Ende und damit wird es höchst ungemütlich bleiben. Einziger Trost: Das Wetter ist derzeit so schlecht, dass es danach eigentlich nur noch besser werden kann...

Update 31.5.2013 19:00:
Die aktuelle Lage ist trotz eher weniger Niederschlag als erwartet bisher doch bereits recht angespannt, zumindest an den Flüssen Aare, Reuss und Limmat, bzw. an deren Zusammenflüsse. Einen guten Überblick über die Hochwassersituation in der gesamten Schweiz erhält man auf den Seiten des BAFU: Hochwasserlage Schweiz

Update 31.5.2013 23:00:
In Berneck sind in den vergangenen 24h 32mm Niederschlag gefallen. Dies ist zwar noch nicht dramatisch, aber wenn es so weiterregnet, wie es das momentan tut, dann kommen in den nächsten 12h weitere 50mm dazu!! Und da es bis am Sonntag morgen weiterregnen wird, könnte die Lage an vielen Orten kritisch werden! Es ist also ratsam, die Lage genau zu beobachten, um dann schnell reagieren zu können. Viele Einsatzkräfte in der ganzen Schweiz sind bereits seit Stunden daran, Hochwasserschutzprogramme aufzustellen und vorsorglich Material bereit zu stellen.

Update 1.6.2013 10:15
In den vergangenen 36h sind in Berneck 60mm Niederschlag gefallen. Nach der von den Modellen gut vorhergesehenen Niederschlagspause heute  morgen setzt nun wieder Niederschlag ein, der sich am Nachmittag wieder verstärken wird und so nochmals gut und gerne 50mm Niederschlag bringen kann, was dann lokal zu hochgehenden Bächen und überfluteten Kellern führen kann. Die Lage wird sich also erst am Sonntag vormittag entspannen. Bis dahin ist weiter Vorsicht geboten und beobachten angesagt.

 
« StartZurück1234WeiterEnde »

Seite 2 von 4